Begegnung mit dem Gott des Lebens

Ausbildungskurs zur Befähigung in der Begleitung von geistlichen Prozessen mit  unterstützenden Elementen aus der geistlichen Tradition und der Positiven Psychologie

 

1. Anwendungsfelder
2. Kursbeschreibung
3. Ort der Ausbildung
4. Kosten
5. Termine
6. Seminarleitung
7. Veranstalter
8. Kontakt

 

1. Anwendungsfelder

- Einzelbegleitete Exerzitien 8-12 Tage
- Begleitung geistlicher Prozesse von einzelnen und Gruppen
- Begleitung religiöser Tage / Auszeiten / Stille-Tage

 

2. Kursbeschreibung

Grundlage der Ausbildung ist die christliche Tradition non-direktiver geistlicher Prozessbegleitung, wie es von Ignatius von Loyola in  seinem Exerzitienbüchlein zusammengefasst und verdichtet und wegweisend formuliert ist: 
Wie kann ich Menschen so begleiten, dass sie dem Willen Gottes in ihrem Leben auf die Spur kommen und Ihm und seinem Anruf antworten können.

Das Alleinstellungsmerkmal dieser Ausbildung ist es, Einsichten und Erfahrungen aus der geistlichen Tradition ins Gespräch zu bringen mit Erkenntnissen aus der neueren Gehirnforschung und bewährten Interventionen aus der Positiven Psychologie. Daraus ergeben sich überraschende Anwendungs- und Umsetzungs-möglichkeiten für die Begleitung von geistlichen Prozessen, die besprochen und für die Praxis erschlossen werden.

Wesentliche Ziele der Exerzitien nach Ignatius sind:
Das eigene Leben anschauen, annehmen und ordnen. Hinfinden zu reifer Entscheidungsfindung aus dem Glauben. Die persönlichen Christusbeziehung vertiefen.

Daran orientieren sich die Ziele der Ausbildung:
Die Begleitungskompetenz für geistliche Prozesse fördern.
Um die geistlichen Prozessphasen eines Exerzitienweges wissen. Diese in ihrer Bedeutung für die Reifung im Glauben und Menschwerden  erkennen.
Die in ihnen wirksamen  Entwicklungs- und Glaubensthemenerschließen und sie für mögliche Begleitungsimpulse und –schritte bedenken..


Kreative Bibelarbeit zu den jeweiligen Prozessthemenals wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Ebenso wird das bewusste Miteinbeziehen des Leibes ein zentraler Baustein im Ausbildungskurs sein.
Mit Leib und Bewusstsein  die Grundhaltungen konkret einüben,um die es in geistlichen Prozessen geht: sich einüben in Aufmerksamkeit und Achtsamkeit; im Lassen; sich ordnen;den eigenen Rhythmus finden; innere Räume entdecken und beleben; von innen nach außen in Bewegung kommen…
Dazu werden Grundübungen aus der „Scharing-Eutonie“angeleitet

 

3. Tagungshaus

alt





Haus St. Dominikus
Koblenz-Arenberg
(Anfahrtsskizze)
www.kloster-arenberg.de


4. Seminargebühren

Der Preis pro Seminareinheit beträgt 390 €. Zusätzlich werden Unterkunft und Verpflegung direkt mit dem jeweiligen Tagungshaus abgerechnet. Bescheinigungen für das Finanzamt sind (über Pfr. Hans Stehle) erhältlich.


5. Termine

Termine  (Beginn jeweils Mittwoch Abendessen, Abschluss Samstag Mittagessen)
1.    22.11.2017 – 25.11.2017
2.    28.02.2018 – 03.03.2018
3.    06.06.2018 – 09.06.2018
4.    12.09.2018 – 15.09.2018
5.    28.11.2018 – 01.12.2018
6.    20.02.2019 – 23.02.2019


Die Teilnahme an allen Terminen wird vorausgesetzt.


6. Seminarleitung

 

Günter Niehüser

Barbara Stolzenberger

Pfr. Hans Stehle


7. Veranstalter

Schönstatt-Priesterwerk e.V.
Anschrift: Priesterhaus Marienau, Höhrer Str. 86, 56179 Vallendar


8. Kontakt

Günter Niehüser
Mobil: 0160-8731567
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



(C) 2010-2019 - Impressum / Datenschutz / Realisierung Arno Hernadi